16.03.2021

Zum Ausbildungsplatz mit wenigen Klicks: Express-Bewerbung auf ausbildung-schluesselregion.de

In der Schlüsselregion gibt es viele Ausbildungs- und Duale Studienplätze. Da fällt die richtige Wahl für Schüler*innen gar nicht leicht.

Deswegen hat sich der Unternehmensverband Schlüsselregion e.V. etwas einfallen lassen: Die Express-Bewerbung auf ausbildung-schluesselregion.de bringt Licht ins Dunkle auf der Suche nach Möglichkeiten für den beruflichen Werdegang.

Eine Ausbildung im kaufmännischen Bereich, oder doch lieber ein Duales Studium? Wo ist eigentlich der Unterschied zwischen einem Industriemechaniker und einem Werkzeugmechaniker? Würde mir das Spaß machen? Bei welchen Unternehmen kann ich mich bewerben und welche Hochschule hat den richtigen Dualen Studiengang für mich? Das sind Fragen, die sich gar nicht ohne weiteres beantworten lassen. 
Viele Jugendliche haben nur eine grobe Vorstellung von dem, was sie einmal beruflich machen wollen. Betriebspraktika helfen natürlich bei der Orientierung und bieten die Möglichkeit, verschiedene Unternehmen kennenzulernen. Wegen Corona können diese momentan aber häufig nicht stattfinden.

Hilfe bei der Ausbildungsplatzsuche

Hier will der regionale Firmenverbund Schlüsselregion e.V. helfen und hat deswegen die „Express-Bewerbung“ gestartet. Auf der Webseite ausbildung-schluesselregion.de können Jugendliche ganz unkompliziert mitteilen, für welche grobe Richtung sie sich im Bereich Ausbildung oder Duales Studium interessieren. 
Über den Verein wird jede Express-Bewerbung an Unternehmen oder Hochschulen aus der Region weitergeleitet, die dazu ein passendes Ausbildungsangebot haben. Und das Beste: Die Firmen nehmen dann den Kontakt zu den Jugendlichen auf, die in ihr Bewerberprofil passen. So kommt die Express-Bewerbung ganz ohne detaillierte Lebensläufe und aufwändige Anschreiben aus.
„Häufig ist es doch so, dass man sich als Jugendlicher unter vielen Berufen erstmal nichts Konkretes vorstellen kann und oft die Firmen gar nicht kennt. Das macht es echt schwierig, eine klassische Bewerbung zu schreiben“, meint Schlüsselregion-Geschäftsführer Dr. Thorsten Enge. „Das wollen wir mit der Express-Bewerbung vereinfachen. Eine ganz konkrete Vorstellung kann sich auch entwickeln, wenn man mit den Firmen erstmal in Kontakt ist.“ Oft sei für Jugendliche vor allem das nette, familiäre Betriebsklima vieler Firmen in der Region entscheidend. „Das muss man einfach erstmal kennenlernen“, so Enge.

Wenig Aufwand mit großer Wirkung

Um die Express-Bewerbung abschicken zu können, braucht es nur wenige Klicks. Als erstes wählt man aus, ob man sich für eine Ausbildung oder ein Duales Studium im kaufmännischen oder technischen Bereich interessiert. Auch konkrete Wunschberufe können ausgewählt werden. Anschließend folgen nur noch einige Angaben zur eigenen Person sowie zum Schulbesuch inklusive der wichtigsten Noten.
„Die Express-Bewerbung ist gerade für Jugendliche, die noch unschlüssig sind, eine super Möglichkeit, um einen ersten Kontakt zu Unternehmen zu knüpfen. Ganz unverbindlich kann ein Austausch über die verschiedenen Möglichkeiten zum Einstieg in die Berufswelt erfolgen“, meint auch Britta Kniprath, Ausbildungsleiterin bei R+M de Wit. „So wird die Hemmschwelle genommen, den ersten Schritt zu machen. Dies übernehmen wir und freuen uns auf viele interessierte junge Menschen.“