03.02.2012 09:12 Alter: 2 yrs

PEKA hält zusammen – mit 500 Tonnen

Kategorie: Aktuell, Wirtschaftsfrühstück

Wirtschaftsfrühstück der Schlüsselregion in der Produktion

Wer denkt schon daran, wie viel Hightech und Knowhow dahinter steckt, wenn man aufs Gaspedal tritt, den Kopf an die Kopfstütze lehnt oder das Auto aufschließt. Dabei geht es immer auch um innovative Kunststofftechnik. Beim Wirtschaftsfrühstück der Schlüsselregion bei der Velberter Firma PEKA Spritzguss GmbH stand genau das im Mittelpunkt. Rund 70 Besucher waren gekommen.
 
Geschäftsführer Ralf Peter stellt mit seinen 70 Mitarbeitern Kunststoffprodukte vor allem für den Automotive-Bereich her, zum Beispiel Türgriffe, Lautsprecherblenden oder  Autokennzeichenträger. Des Weiteren werden Kunststoffteile produziert, die im Nachgang verchromt oder lackiert werden, und technische Bauteile, die im PKW zwar nicht sichtbar sind, aber hohe Anforderungen an die Funktionalität erfüllen müssen. Dafür stehen 4500 Quadratmeter Maschinenpark mit 43 modernen Anlagen zur Verfügung.

 

"Wir setzen zunehmend auf vollautomatisierte Maschinen", berichtete Uwe Schade, Betriebsleiter bei PEKA, den Gästen. Auf einem Rundgang konnten sich die Besucher ein Bild von der Produktion machen. Das Schwergewicht im Maschinenpark des Unternehmens verfügt über eine Zuhaltekraft von 500 Tonnen. "Darin liegt für uns ein klarer Wettbewerbsvorteil", sagt Schade.
 
Das 1988 gegründete Unternehmen setzt auch sonst auf modernste Technik. Anlagen werden mit Infrarotkameras überwacht, um Produktionsfehler sofort zu erkennen. Mit dem Gasinnendruck-Verfahren werden gezielt Hohlräume angelegt,  um das Gewicht des Kunststoffteiles zu verringern. Weniger Gewicht bedeutet  weniger Spritverbrauch - das zählt bei Automotive-Kunden. Außerdem wird durch das leichtere Bauteil die Sicherheit der Insassen bei einem Unfall erhöht.

Der Erfolg spricht für sich. "Wir hatten 2011 ein ausgezeichnetes Geschäftsjahr", berichtet Uwe Schade.


Die Schlüsselregion e.V. | Talstraße 71 | 42551 Velbert | Tel. 02051 / 607104 | E-Mail: info(at)schluesselregion.de | print